Wenn viele Menschen viel bewirken

Wir sind noch immer ganz überwältigt über das Zusammentreffen kürzlich auf einer schönen Birnenwiese mit einem Toast auf den Apfel-Birnensaft! Herzklopfen, warum? Weil unser Freund Thomas Wilde sich immer wieder für uns einsetzt und auch anderen von unserem Ökosozialprojekt und unserer durch die Pandemie recht schwierigen wirtschaftlichen Situation erzählt. Und was ist daraus entstanden? Der Verein zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs in der Nahrungsmittel- und Gastronomiebranche wurde auf uns aufmerksam und hat uns einen unglaublichen Scheck überreicht. Damit wir weitermachen können. Weiter ernten, weiterhin Säfte und Schorlen verkaufen, um wertvolle Arbeitsplätze zu sichern. Für Menschen, die allzu oft vergessen werden. Wir sind unglaublich dankbar für diese großzügige Spende und den gemeinsamen Ausflug auf die Birnenwiese!

Über den Verein:

Der Verein zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs in der Nahrungsmittel- und Gastrono- miebranche e.V. (VBuW) ist Berufsverband und Wettbewerbsverein. Er informiert und berät über branchenspezifische und wettbewerbsrechtliche Themen und bietet Schu- lungen und Seminare an. Zudem engagiert er sich für faire Wettbewerbsbedingungen, indem Unterlassungsansprüche gegen unfaire Wettbewerber durchgesetzt warden. Wer mehr darüber wissen möchten oder sich für eine Mitgliedschaft im Verein interessiert, besucht am besten einmal die Webseite: www.fair-sein.de