Supergut - superlecker!

Unsere Schorlen – Samuel, Olaf, Simon!

Unsere naturtrüben Schorlen enthalten ausschließlich Apfel-, Johannisbeer- und Rhabarber-Direktsaft, Wasser und Kohlensäure. Dank der natürlichen Fruchtsüße kommen sie völlig ohne Zusätze aus. Mineralien und Vitamine machen die Schorlen zum perfekten Durstlöscher – und der hohe Saftanteil zu einem Geschmackserlebnis.

Hier könnt ihr uns bestellen!

Unser Saft – Der Klassiker

 

Für den “Nachbars Garten”-Apfelsaft verwenden wir Äpfel aus privaten Gärten und von eigenen, städtischen und privaten Streuobstwiesen in und um Hamburg. Vereinzelt erhalten wir Spenden von Apfelbauern oder Händlern, nur beste Ware. Schonend werden die reifen Äpfel  im Familienbetrieb Auricher Süßmost GmbH zu unserem Klassiker verarbeitet. Natürlich ist der Geschmack unseres Saftes von der Ernte und Sorte abhängig – deswegen schmeckt er immer ein bisschen anders, aber vor allem immer gut.

Unsere Mischsäfte  – Die kleinen Leckeren

Als kleine Erfrischung im Konferenzraum, Mischgetränk oder einfach der Vitaminkick zwischendurch, unsere kleinen Säfte sorgen mit ihrer köstlichen Zusammenstellung für ein intensives, erfrischendes Geschmackserlebnis. Ob mit Birne, Johannisbeere, Rhabarber oder Holunder – unsere Apfelsaftmischungen sind immer rund im Geschmack.

Für alle Prudukte gilt nicht nur der höchste Anspruch an Qualität und Verarbeitung, sondern auch, dass immer 100% der Erlöse in unserer Firma verbleiben und damit Arbeitsplätze für Randgruppen finanziert werden.

Ob Ihr als Privatpersonen, Unternehmen oder Gastronomiebetrieb bestellt, in Hamburg liefern wir gerne persönlich bis vor Eure Haustür. Außerhalb haben wir Logistik-Partner, bitte sprecht uns hierzu an.

Mitlerweile findet Ihr uns unter anderem bei Call a Pizza, Bäckerei Junge, ausgewählten EDEKA Filialen und vielen anderen Restaurants, Cafés und Hotels, die mit uns den sozialen, nachhaltigen Gedanken teilen.

 

Produkte:

Apfel

0,75l

100% Apfel-Direktsaft
Kosten: 2,45€

Wir sind:

Nach- haltig

Bei uns bleibt nichts liegen. Wir nutzen Obst, das sonst ungenutzt bliebe. Und machen Saft, den alle genießen können.