Was sagen unsere Freunde und Unterstützer über uns?

Axel Hacke –Journalist und Schriftsteller
„Was mir wirklich gefällt an dem Projekt: Es ist auf eine schlichte und unmittelbare Art sehr sinnvoll. ‚Wozu wir da sind‘ – das fragen sich viele von uns. Das Geld hängt an den Bäumen kann sicher einige Antworten darauf geben.“

Yared Dibaba – Schauspieler, Fernsehmoderator, Entertainer, Autor und Sänger
„Bodenständig, sozial unterstützend und wertschätzend. Ein durch und durch hanseatisches Projekt. Gerade in diesen Zeiten brauchen wir solche Unternehmen.
Und ich als Hamburger freue mich, dass wir in unserer Stadt so eine Initiative haben, denn so maakt wi dat.“

Susi Kentikian – Boxsportlerin
Da ich weiß, was es heißt, sich durchboxen zu müssen, kann ich mir vorstellen, was die sogenannten „vergessenen Menschen“, die bei Das Geld hängt an den Bäumen arbeiten, hinter sich haben und leisten. Es ist einfach großartig, dass diese Männer und Frauen in diesem Projekt endlich ankommen können.“

Hubertus Meyer-Burkhardt – Fernsehmoderator und -produzent sowie Journalist, Manager in der Medienbranche und Schriftsteller
„Ich würde am liebsten im Garten-Team mitarbeiten. Regional, sozial, nachhaltig, alles für einen guten Zweck. Großartig.“

Nova Meierhenrich – Moderatorin und Schauspielerin
„Ich begleite Das Geld hängt an den Bäumen schon sehr lange und finde einfach toll, was hier auf die Beine gestellt wird. Ich habe selbst auch schon an der Saftpresse gestanden und kann sagen, dass das ganze Team mega sympathisch ist und das Unternehmen so viel Sinn stiftet. Mehr davon, nicht nur in Hamburg sondern auch darüber hinaus, ist absolut wünschenswert und unterstützenswert.“

Patrick Bach – Schauspieler und Synchronsprecher
„Super Sache, coole Säfte, mega Schorlen, meine Familie und ich stehen total auf Samuel, Simon und Olaf. Also die Schorlen, ist klar, ja? Man schmeckt einfach, dass 100% Natur und Liebe drin sind.“

Paul Schrader – Künstler
„Super schöne Sachen, die diese Firma macht. Ich habe sie sofort und gern unterstützt mit einem Bild von mir, als ich von dem Projekt erfahren habe. Wir leben in einer so oberflächlichen Welt. So viele Menschen fallen dabei durch das soziale Netz. Und dann gibt es Firmen wie Das Geld hängt an den Bäumen, in denen  Menschen wieder Fuß fassen können. Zeigen können, was sie drauf haben. Davon braucht unsere Gesellschaft viel mehr.“

Matthias Onken, Journalist & Unternehmer
„Ich kenne Jan Schierhorn seit vielen Jahren – als Freund und als Geschäftspartner. Wir haben tolle Projekte wie die inklusive Elektro-Offroad-Kartbahn Ziesel Park zum Leben erweckt. Das Geld hängt an den Bäumen ist Jans größtes Ding. Die erfolgreiche Umsetzung einer Weltklasse-Idee. Viele aus Jans Team sind mir ans Herz gewachsen. Immer, wenn ich in diesen sympathischen Saftladen besuche, stärkt das meinen Glauben daran, dass eine bessere Welt tatsächlich möglich ist.“  

Sasha, Popsänger und Schauspieler
„Nachhaltigkeit geht uns alle etwas an, und Das Geld hängt an den Bäumen macht mit einer genialen Idee und Umsetzung vor, wie das geht: Vergessene Menschen (sozial) ernten vergessenes Obst aus Hamburg und Umgebung (regional), lassen Säfte und Schorlen daraus pressen, und die Einnahmen fließen wieder ins Unternehmen, sprich: die Arbeitsplätze und wichtige Gerätschaften (nachhaltig). Ich habe selbst nun meinen eigenen Baum von und zusammen mit diesem Projekt gepflanzt. Superschön.“

Nathalie Leroy, Geschäftsführerin HAMBURG WASSER
Als Hamburgs Wasserversorger liegen uns die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz besonders am Herzen. Deshalb kooperiert HAMBURG WASSER seit mehreren Jahren mit dem gemeinnützigen Projekt Das Geld hängt an den Bäumen. Unsere Wasserschutzgebiete eignen sich daher besonders für den Anbau von Bioäpfeln, sie sind frei von Pflanzenschutzmitteln und künstlichen Einflüssen aller Art.“
 


Danke an alle, die uns so freundlich unterstützen! Ohne euch wäre Das Geld hängt an den Bäumen nicht möglich.